Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Mythos.Macht.Geschichte. Historische Konstruktionen des Erinnerungsraumes Steiermark und Innerösterreich

Donnerstag, 24.10.2019

Memoranda Styriaca Bd. 1, hrsg. v. d. Historischen Landeskommission für Steiermark

Als Band eins der Reihe „Memoranda Styriaca“ der Historischen Landeskommission für Steiermark (HLK) finden sich in diesem Sammelwerk jene Beiträge vereint, die bei einer innovativen Lehrkooperation der HLK mit der Universität Graz entstanden sind: Sie dienen gleichsam als Nachlese zur Ringvorlesung „Mythos.Macht.Geschichte“ aus dem Sommersemester 2018, in der sechs Vertreter/innen der Geschichts-, Religions- und Sozialwissenschaft, der Archäologie, Germanistischen Mediävistik und Rechtsgeschichte aktuelle Forschungsergebnisse zu historischen und gegenwärtigen Mythenbildungen im steirisch-innerösterreichischen Raum präsentiert haben. Zahlreiche Beispiele verdeutlichen zum einen das Zusammenspiel von gesellschaftlichen Kräften, aus dem mythenschwangere Narrative entstanden sind. Zum andern wird erkennbar, wie weit solche Mythen – die wesenstypisch nach Unhintergehbarkeit streben – durch eine Konfrontierung mit den historischen Fakten als Konstrukte aufgelöst werden können. Die Summe aller regionalhistorischen Studien stellt somit eine exemplarische Auseinandersetzung mit der Landes und Mythosgeschichte dar.

Details zum Buch

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.